BT056: Der dritte VfB Sieg mit viel Luft nach oben

Jaaa, ein Sieg, der dritte in der Saison gegen den 1. FC Nürnberg – okay, es war der FC Augsburg. Martin war im Städte-Vertausch-Modus. Aber nein, es gibt Positives zu berichten: Marc-Oliver Kempf, kein Gegentor und ja drei Punkte. Darüber sprechen wir mit Enzo, der bei drei90 aktiv ist und schon in unserer ersten Ausgabe zu Gast war. Dazu sprechen wir über Erik Thommy und seine Ein- und Auswechslung und weitere Sorgenkinder im VfB Kader, sowie die ausbleibenden Fangesänge in der ersten Halbzeit. Wir blicken auf das Spiel in Mönchengladbach und den Rest der – schweren – Hinrunde. Das alles in einer Stunde.

Als kleines Extra hatten wir dann noch das VfB Foyer “125 Jahre VfB” der Stuttgarter Nachrichten auf dem Schirm und haben uns über Aussagen von Wolfgang Dietrich und Mario Gomez unterhalten – und wieso es so gar keine Widerrede von Barner gab…

Viel Spaß beim Reinhören!

VfB Stuttgart Podcast

Chaptermarks:

00:01:03 Vorstellung Gast Enzo (drei90)
00:03:14 Rückblick VfB Stuttgart vs. FC Augsburg
00:21:12 Das schweigende Stadion in der ersten Halbzeit
00:28:31 Die Auswechslung von Erik Thommy
00:37:57 Wird das noch was mit Gonzalez?
00:42:31 Und andere Problemfälle im Kader
00:48:38 Castro und der Ausblick auf Gladbach
01:20:17 VfB Foyer der Stuttgarter Nachrichten oder kurz “warum?”

Moderatoren:

avatar Martin
avatar Jens
avatar Enzo

  1. Bei der Diskussion über Thommy, Gonzalez und Akolo fehlt mir ein wichtiger Aspekt: Sie sind jung, haben ein gewisses Potenzial und sollen sich bei uns weiterentwickeln. Dafür brauchen sie die Unterstützung und eine geeignete Ansprache des Trainers. Thommy war unter Korkut gesetzt und hat gute Leistungen gezeigt. Wolf hat bewiesen, dass man aus Akolo viel mehr rausholen kann, als er derzeit bringt, und Gonzalez wurde nicht als Ballschlepper und linker Mittelfeldspieler geholt. Hier sehe ich Weinzierl in der Pflicht, die Jungs zu fördern und dort einzusetzen, wo sie ihre Stärken haben. Bis jetzt ist ihm das überhaupt noch nicht gelungen.

    Meine Prognose: Wenn es dem Trainer in der Rückrunde nicht gelingt, dem Offensivspiel eine Struktur zu geben, damit die Mannschaft mit Ball Ideen entwickelt, steigen wir ab. Übrigens war die fehlende Spielidee zurecht Hauptkritikpunkt an Korkut. Ich finde, man sollte bei Weinzierl den gleichen Maßstab anlegen.

    • Hallo Christoph,
      vielen Dank für dein Feedback. Absolut richtig, alle sind noch jung um müssen sich noch entwickeln und sollen auch die Zeit dafür hoffentlich beim VfB haben. Das Thommy nach der Super Rückrunde in ein Loch fällt, ist bei einem jungen Spieler auch nicht ganz ungewöhnlich. Wir wünsche uns alle, dass Weinzierl die Jungs entsprechend fördert, damit die ihr Potential abrufen können. Und ja, auch bei Weinzierl werden wir alle erwarten, dass wir eine Spielidee erkennen werden. Aktuell geht es leider wie so oft darum uns erst einmal von den gröbsten Abstiegssorgen zu befreien. Der übliche Job für einen neuen Trainer beim VfB :/
      Viele Grüße,
      Martin

Schreibe einen Kommentar