BT041 mit George Moissidis (Kicker): Frankfurt-Sieg und die Anfangszeit unter Korkut


Nach dem 1:0 Sieg gegen Eintracht Frankfurt haben wir George Moissidis vom Kicker zu Gast. Neben dem Spiel schauen wir auf die aktuelle Situation des VfBs und das nächste Spiel gegen den 1. FC Köln. Außerdem sprechen wir darüber wie es überhaupt so weit kommen konnte, dass Korkut jetzt Trainer ist, wie man die ersten drei Spiele unter ihm einschätzen kann und der positive Trend zu erklären ist und auf was es im Rest der Saison im Abstiegskampf ankommt.

Chaptermarks:

00:03:27 VfB-Eintracht Frankfurt und die aktuelle Sitation
00:56:05 Vorschau Effzeh-VfB
01:08:41 BrustringTalk-Fragebogen

Moderatoren und Gast:

avatar Jasmin
avatar Jens
avatar George Moissidis
  1. Ich bin eigentlich großer Fan eures Podcasts, aber diesmal war für mich nach circa 17 Minuten Schluss. Der VfB, vor drei Wochen noch richtig hart ganz unten drin, mit großen Abstiegssorgen, holt 10 Punkte in vier Spielen, gewinnt drei mal in Serie und klettert auf Platz 12 mit 13(!) Punkten Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz – und ich muss mir anhören das alles nur Dusel war, der Gegner sein jeweils schlechtestes Saisonspiel abgeliefert hat, beim VfB zuvor die halbe Mannschaft verletzt war, beim Kontrahenten hingegen alles Superstars gefehlt haben, etc etc. Und als Krönung wird dann noch über eine angebliche Euphorie im VfB Umfeld schwadroniert? Wo genau findet die statt? In den gängigen Foren kann ich davon wenig entdecken, in meinem Umfeld ebenso. Die meisten Fans können sehr gut einordnen was da gerade passiert! Ich finde es ziemlich merkwürdig in einer Situation in der Stuttgart steckt/e rumzujammern das wir kein Tiki Taka und den den Gegner aus den Schuhen spielen. Das ist Abstiegskampf, hier geht nur darum irgendwie zu punkten! Ich habe wirklich keinen Schimmer was Kollege Moissidis sich nach dem Trainerwechsel genau erwartet hat. Ich bin jedenfalls froh über jeden Punkt. Kurzpass-Rasenschach dann wieder gerne falls wir mal wieder ganz oben mitspielen sollten.

    • Lieber Tom, vielen Dank für dein Feedback. Schade, dass dir unsere letzte Episode nicht gefallen hat.

      Es steht außer Frage, dass bei optimaler Punkteausbeute in den vergangenen Spielen eine Leistungssteigerung zu erkennen war. Wie von uns angesprochen, dürfen jedoch auch die Begleitumstände nicht ganz außer Acht gelassen werden. In der Nachbetrachtung haben wir daher thematisiert, dass die Auftritte durchaus von einem gewissen Spielglück begleitet waren. In allen drei Spielen sind wir auch begünstigt durch die taktische Ausrichtung von Tayfun Korkut früh in Führung gegangen und konnten dank defensiv sehr stabilen und guten Auftritten Siege feiern. Borussia M´Gladbach, der FC Augsburg und Eintracht Frankfurt hatten leistungsmäßig sicher nicht ihren schlechtesten Saisonauftritt, haben allerdings auch definitiv nicht ihr schon gezeigtes Leistungspotenzial abgerufen. Dies soll die Leistung des VfB nicht schmälern, darf jedoch bei einer Einschätzung und Einordnung auch nicht unberücksichtigt bleiben.
      Zudem haben haben wir beim VfB in der jüngeren Vergangenheit immer wieder die leidvolle Erfahrung gemacht, dass einer kurzfristigen positiven Entwicklung nach Trainerwechseln schnell zu große Selbstzufriedenheit folgte, was für die weitere Entwicklung selten förderlich war. Die prägendste Erinnerung ist dabei sicher die Abstiegssaison 2015/16. Die kommenden Wochen werden zeigen, wie nachhaltig die aktuelle Entwicklung tatsächlich ist. Dies wollten wir zum Ausdruck bringen.

      Ich denke wir alle hätten nichts dagegen, wenn wir weiterhin positive Ergebnisse erzielen könnten, den zuletzt eingeschlagenen Weg fortführen, um frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern.

      Viele Grüße, Jens.

  2. Angenehmer Gast und super Moderation von Jens.
    Wie Jasmin nach 40 Podcast Folgen immer noch keine zwei gerade Sätze ohne “ähm” sagen kann ist mir ein Rätsel.